Full text: Sitzungsberichte der Philosophisch-Historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 8. Band, (Jahrgang 1852)

Zur Förderung der Länder-, Sprachen- u. Völkerkunde Nord-Afrika’s. 485 
selbst darüber in der letzten Sitzung der Classe eine ausführliche 
Kunde gegeben, aber so umständlicher mit dem dritten, nicht nur 
wegen seiner grossen historischen Wichtigkeit, sondern auch, weil 
die französische Übersetzung, welche schon im Jahre 1847 als eine 
unmittelbar nach dem arabischen Texte nächstens erscheinende ange- 
kündiget worden, noch immer auf sich warten lässt, so da t ss nicht 
nur Nichtorientalisten, sondern auch Orientalisten, welche das Werk 
nicht besitzen, die erste Kunde des wichtigen Inhalts desselben durch 
die Sitzungsberichte der kaiserl. Akademie erhalten dürften. 
Herr Prof. v. Krem er hat in seinem über das kleine geogra 
phische Werk , welches von zwei und siebzig 4 ) Städten und den 
Oasen Kunde gibt, nur vierzehn Städte erwähnt, die wir also hier 
mit Stillschweigen übergehen , dafür aber andere nennen und ein 
paar berichtigende Anmerkungen beifügen wollen. 
Wir bemerken zuerst, dass der vom ungenannten Verfasser 
(S. 4) genannte Geschichtschreiber Kairewans Ibn Rakik ver 
mutbete derselbe ist, welchen Leo der Afrikaner Ibn Racliis nennt, 
und dass derselbe in Hadschi Chalfa unter den Geschichtschreibern 
Kairewans nicht vorkömmt, welcher den vorzüglichsten Geschicht 
schreiber Kairewans Ibn Reschik nennt, was vielleicht ein 
Schreibfehler für Ibn Rakik; durch einen solchen Schreib 
fehler der von Herrn v. Krem er herausgegebenen Handschrift ist 
i) 1) Tripolis, 2) Kairewan, 3) Ssabret, 4) Rakkadel, 5) Sefakes, 6) Meh- 
dijet (nicht Mahatlia auszusprechen), 7) Temadschert, S) Dschelula, 9) Su- 
set, 10) Tunis, 11) Carthago, 12) Benfert, 13) Tharfet, 14) Bunet, 15) el- 
Kol, 16) Öschefäschel (nicht Gigei), 17) Bidschaijet (nicht Bugia), 18) Mersi- 
ed-Dodschadsch, 19) Dschefair Beni Mergannet, d. i. Algier, 20) Ceuta, 
21) Tanger, 22) Assila, 23) Teschumesch, 24) Sela, 25) lVluna, 26) Barka, 
27) Edsclulanijet, 28) Serus, 29) Godames, 30) Sewilet, die Oasen, 31) 
Hammet Mathmatliat, 32) Kafssa, 33) Kastliiliet, 34) Neftlia. 35) Takjus, 
36) el-Hammet, 37) die Städte der Neffawet, 38) Tharret, ebenfalls, 39) 
Beschri, ebenfalls, 40) Itmelimen, 41) Derdschin, 42) Badschet, 43) Med- 
scharet, 44) Mermadschinet, 45) Tebesa, 46) Baganet, 47) das Gebiig 
Esref, 48) die Stadt Eimuss, 49) Schakinerijet, 50) Milet, 51) Gadir, 
52) Kalat Ebi Thabil, 53) Ascliir, 54) Meljanet, 55) Medinetol-Chadhra, 
56) fab, 57) el-Mesilet, 58) Thabnet, 59) Nakawes, 60) Beskeret, 61) Te- 
hudet, 62) Kadis, 63) Dilimesen, 64) Wedschdet, 65) Erdschersif, 66) Ta- 
hirt, 67) das Schloss der Hewaret, 68) Fes, 69) Mekneset, 70) Dschen- 
jaret, 71) Kafsr Ssiphadschet, 72) Galat Ibu Dsclioudub,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.