Full text: Sitzungsberichte der Philosophisch-Historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 8. Band, (Jahrgang 1852)

438 
SITZUNG VOM 12. MAI 1882. 
Es wird der Classe eine handschriftliche Abhandlung des 
Herrn Skr ein ka, Senior und Katecheten an der Real-Schule zu 
Arad: „ Exegetisch - chronologische Ausmittelungs- Versuche über 
einige Dunkelheiten in Beziehung zur Zeit des zweiten Tempels in 
Jerusalem,” mit dem Ersuchen um deren Aufnahme in die Druck 
schriften der Akademie vorgelegt und zur Prüfung einer Commission 
zugewiesen. 
Auf Ansuchen der historisch - statistischen Section der k. k. 
mährisch-schlesischen Gesellschaft zur Beförderung des Ackerbaues, 
der Natur- und Landeskunde zu Brünn, und des königl. baierischen 
Reichs-Archivs zu München wird mit diesen beiden gelehrten Körper 
schaften der Schriftentausch eingegangen. 
Gelesen: 
Versuch einer Begründung meiner „Hypothese' über den 
Ursprung des „Privilegium majus ,, von 1156. 
Vom Hrn. Regierungsrnth Chrnel. 
Ich habe vor einiger Zeit (im December 18S0) die Frage über 
die Echtheit des sogenannten „majus” des Fridericianum von 11S6 
zur Sprache gebracht, bei dieser Gelegenheit einer Abhandlung eines 
jungen Gelehrten gedacht, die vorbereitet werde und die Unecht- 
beit dieser vielbesprochenen Urkunde zu erweisen suche. Ich hatte 
31 *
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.