Full text: Sitzungsberichte der Philosophisch-Historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 88. Band, (Jahrgang 1877)

740 
P f i z m a i e r. 
Au dem Tage 55 ergab sich Jj|J Tsclieu-tliao. 1 
Kien-tsch’ing, der Sohn des Geschlechtsalters, wurde ursprüng 
licher Anführer (tc ädi yuen-sö) zur Linken. Schi-min, Fürst 
des Reiches Th sin, wurde ursprünglicher Anführer zur Rechten. 
Sie durchstreiften das Land in der Gegend der östlichen 
Hauptstadt. Im zweiten Monate des Jahres stellte J|ß 
(J -f- i||) Tsching-yuen-scheu, grosser beständiger Reichs 
minister, in den Landschaften IjHi Fan und ||jj Teng die Ruhe 
her. Der Abgesandte M 7t M Ma-yuen-kuei durchstreifte 
die Landstriche M King und l|i| Siang. Im dritten Monate 
Yuen-ke, Fürst des Reiches Thsi, 
des Jahres wurde 
7t n 
von Kiang-nan. 
ursprünglicher Anführer des auf den Wegen von Thai-yuen 
wandelnden Kriegsheeres. An dem Tage 52 wurde Schi-min 
versetzt und erhielt das Lehen eines Fürsten von Tschao. 
An dem Tage 53 tödtete Yü-wen-hoa-kln, 
in Diensten der Sui Heerführer der lagernden Leibwache zur 
Rechten, den grossen oberen Kaiser (den zurückgetretenen 
Kaiser Yang von Sui) in Kiang-tu und erhob ^ Hao, König 
von Thsin, zum Kaiser. tX i£ » Tsch’in - fä- hing, 
Statthalter der Landschaft U-hing, besetzte Tan-yang und 
nannte sich allgemeinen Leiter ^ tsung-kuan) des Weges 
.1 jffl. Lu-tsu-schang, ein Mensch von 
% L ö - ngan, besetzte * Kuang-tscheu und nannte 
sich stechender Vermerker (M ü* thsß-sse). 
An dem Tage 5 beförderte der Kaiser den König von 
Thang zu der höheren Rangstufe eines Reichsgehilfen |jsj| 
siang-kue), 2 liess ihn die mit dem Namen ,die hundert Er 
messenden' (w m pe-ltuei) bezeichneten Angestellten leiten 
und bereitete für ihn die neun Geschenke. In dem Reiche 
Thang setzte er einen Reichsgehilfen sching-sinng) 
und andere Obrigkeiten ein und errichtete daselbst vier Ahnen 
tempel. Im vierten Monate des Jahres ergab sich jj|| ^ 
Tsch’ang-tschang-sün. 3 An dem Tage 18 schaffte er die für 
die Abgesandten bestimmten Abschnittsröhre aus Bambus ab 
1 Tscheu-thao hatte, wie früher zu ersehen, Schang-lö besetzt. 
2 Li-yuen war bisher ein Reichsgehilfo niederen Ranges m * 
sching-siang). 
3 Tscli’ang-tschang-tsiin hatte, wie früher angegeben worden, U-yuon besetzt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.