Full text: Sitzungsberichte der Philosophisch-Historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 88. Band, (Jahrgang 1877)

I 
:!i 
y 
7~ 
7 
7* 
7 
Ha-ha ja-tsu-to katä-je-ni fisomeki nori-mono-jori fai-deru 
rippa-no bu-si tsutsi-ni tsui-to udzukumaru si-sumcisi-tari-to 
kokoro-ni-wa emi-wo tsutsvmu-ja kuwan-zen-to siaku-wo tadasi-te 
juki-sugiru jaja atte konata-no bu-si ato-mi-okuri-te jb-jo-to tsiri 
utsi-farai sono tokoro-je towo-ni amareru waka-siil-ko-ga te-ni 
talce-buje-wo-ba tadzusajete \ toto-sama-toto-sama mb ikareta-ka 
dö-zofajb modotte kudasare-to fasivi-ldtatte juki-atare-ba fadzumi- 
ni omowazu te-ni toru fuje | fate na-a-to mi-nuku-mo sasu-ga 
ei-tsi-no gan-rild taku-riü fukaku mije-ni-keri. 
Die Worte: Ha acht! zur Seite flüsternd, kroch aus einer 
Sänfte ein stattlicher Kriegsmann und kauerte von Leid er 
füllt auf dem Boden. Sollte er, als ob er etwas zu Stande 
gebracht, im Herzen ein Lächeln verborgen? Nachdenklich 
richtete er die Handtafel und ging vorüber. Nach längerer 
Zeit blickte er dem diesseitigen Kriegsmanne nach und strich, 
allmälig den Staub weg, als ein über zehn Jahre alter Knabe, 
eine Bambusflöte an dem Arme tragend, mit den Worten: 
Vater, Vater! Ihr seid weggegangen? Kehret doch schnell 
zurück! gelaufen kam. Als er im Gehen eintraf, ergriff Jener 
ohne eben zu denken, mit der Hand die Flöte. 
— Endlich! — Während er durchdringend blickte, er 
schien die Kraft dos Auges des klaren Verstandes von trüber 
Strömung tief. 
'l'fjl Tsui-to ,nachträglich leidvoll'. 
Wh Kuwan-zen .zum Guten ermahnen'. 
m Siaku, ehemals eine Handtafel der Würdenträger. 
||^ yjfli Ei-tsi ,klarer Verstand'. 
Gan-riki ,die Kraft des Auges'. 
Taku-riü ,die trübe Strömung'. 
Pfizinaier. Die Zeichnung der zwei Pa. 
98 
7 7 
M 7 
)J 
- p 
7 7 
ij IJ 
7 t 
7 ij- 
1f X 
y IT 
»J 2 
X 1 
7 h 
7 JU 
7 
M ^ 
7 ^ 
7 t 
- 7 
7 )t 
X n 
7 7 
y " 
7 3=
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.