Full text: Sitzungsberichte der Philosophisch-Historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 88. Band, (Jahrgang 1877)

308 
K o ä u t. 
Stellung des Abwandlungsvocals auf dem zweitletzten Radical, 
da das Wäw nach Raba'i der dritte Radical ist. 1 
5. Ganz absonderlich und rein äusserlieh ist die Lelir- 
weise des Abu 'Utmän el-Mäzini. 2 Uebereinstimmend mit 
Raba'i nimmt Mazini die Abwandlung mit sichtbaren Vocal- 
zeichen an, weicht dagegen von demselben darin ab, dass er die 
Identität der Form des stat. absol. und constructus in Bezug 
auf die Biliteralität des Stammes annimmt. 3 Nach ihm ist der 
im stat. constructus den schwachen Consonanten vorausgehende 
feste Consonant (letzte Radical), als Schlussconsonant, Träger der 
Abwandlungsvocale, während jene blosse Sättigungsconsonanten 
der homogenen vorausgehenden Vocale sind. Mazini stützt seine 
Annahme auf folgende drei Gründe: 
1. Der Wechsel der Vocale auf dem den schwachen voraus 
gehenden festen Consonanten deutet darauf hin, dass derselbe 
der letzte Radical und somit der Träger der Abwandlungs 
vocale ist. 
£ ^y-== '-JjJ.Äl SüXSC U0.AJ ^2* 
& 
Vgl. Ibn el-Anbari jLootJI Fol. 13 b . 
3 Vgl. Kämil ed. Wright ("F, Z. 19 ft'.: ^ 
JUX! Jaī/ Jvj(j 
C- vw c. c-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.