Full text: Sitzungsberichte der Philosophisch-Historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 170. Band, (Jahrgang 1913)

38 
X Abhandlung: Maliniak. 
Landes-, Burg- und anderen Gerichten in Sachen des Adels und 
teilweise der Geistlichkeit fungieren. Bis 1578 wurde diese 
Appellation durch die königliche Reichstagsjurisdiktion gerichtet. 
Die de nomine parlamentarische königliche Rechtssprechung war 
de facto eine bloß königlich-senatorische. Die Abgeordneten 
kammer war ausgeschlossen. 
Man muß somit die Entstehung des Kontribunals als eine 
wichtige Beeinträchtigung des Einflusses der Magnaten in der 
Sphäre, die bis dahin einzig von ihr beherrscht wurde, aner 
kennen. Die Einrichtung des Kontribunals bedeutete ,keinen 
geringen Sieg 11 des Rittertums Uber die Magnaten, welches 
auch die Niederlage des Senats ausschließlich für sich aus 
genutzt hat 1 . 2 Die Tribunalfrage war schon seit einigen De 
zennien einfach zu einem exekutorischen Programmpunkt ge 
worden. Siennicki, der Präsident der Abgeordnetenkammer, 
hob 1558 ausdrücklich hervor, daß vor allem die Exekution 
als solche ventiliert werden müsse, die Tribunalfrage wird von 
selbst während dieser Diskussion auftauchen. 3 Die Geschichte 
der Entstehung des Tribunals sagt uns auch vieles über den 
Kampf des Senats gegen die Zulassung der Ritterschaft. 4 Der 
Senat war von vorneherein gegen jegliche Konzessionen zu 
gunsten der Landboten und indem er alles unverändert haben 
wollte, hat er alles verloren. 5 Es sei hier auch erwähnt, daß 
der Abschluß dieser Reform, deren erste A^ersuche auf das 
Jahr 1543 zurückzuführen sind, der Mitwirkung des Königs 
(Stephan Bathorys 1576—1586) zuzuschreiben ist. 1 ' 1 Die Reform 
war vor allem gegen den Senat gerichtet. Auch nach der Re 
form von 1578 ist ,fast die ganze juridiktionelle Gewalt 1 in den 
Händen des Königs geblieben. 7 
Die Gründung des Krontribunals ist das letzte wichtige 
Staatsereignis, in dem das Rittertum über die Senatoren und 
damit der staatsreformatorische Gedanke über den anarchistisch- 
1 Balzer, Die Entstehung des Krontribunals, 1886, S. 332. 
- Balzer, a. a. 0. S. 334. 
3 Balzer, Krontribunal, S. 136. 
* Balzer, a. a. O. S. 108 ff. 
5 Balzer, S. 324. 
6 Balzer, S. 329, 330; Bobrzynski, Geschichte, Bd. 2, S. 147. 
7 Balzer, a. a. 0. S. 333.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.