Full text: Sitzungsberichte der Philosophisch-Historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 15. Band, (Jahrgang 1855)

38 
Dr. Freiherr Hammer-Purgstall. 
SITZUNG VOM 17. JÄNNER 1855. 
Gelesen: 
Über drei arabische Handschriften der Gothaer Bibliothek. 
Von dem w. M. Dr. Freiherrn Hammer-I’urgstall. 
III. 
Kunde eines arabischen Werkes über Taktik und Strategie, welches zwei 
anderen in der Handschrift der Gothaer Bibliothek Nr. 258 beigebunden ist. 
Von den in der Handschrift Nr. 258 der Gothaer Bibliothek zu 
sammengebundenen drei arabischen Werken, von denen der Inhalt 
der beiden vorhergehenden bereits zur Kenntniss der Classe gebracht 
worden ist, ist dieses das wichtigste, aber zugleich das mangel 
hafteste und am meisten verbundene. Es beginnt mit dem achten 
Unterrichte und erst auf den neunzehnten der sieben und 
sechzig nicht paginirten Quartblätter beginnt das siebente Ta- 
lim ‘) (Unterricht), das neunte Talim fehlt und das zehnte macht 
den Schluss des Werkes, welches hiermit beendet zu sein scheint, 
da die letzte Zeile eine Anwünschung über den Propheten in dersel 
ben guten und leserlichen Schrift der anderen sechs und sechzig 
Blätter enthält und ausserdem die Kehrseite des Blattes leer ist. Das 
Werk dessen Titel und Verfasser gleich unbekannt, bestand also 
aus zehn Talimät, wovon hier die drei letzten unvollständigerhal 
ten sind. Was das Wort Tal im betrifft, so ist dasselbe Orientalisten 
seit dem Beginne des verflossenen Jahrhunderts aus dem Talimol- 
Moteallim 3 ), d. i. der Unterricht des Lernenden bekannt, welches 
Hadrian Reland mit der doppelten Übersetzung Friedrich 
Rostgaard’s und Abraham’s Ecchellenfis unter dem Titel; 
Enchiridion Studiosi zu Utrecht im Jahre 1709 herausgegeben, 
heute ist das Wort Talim nicht nur überall wo arabisch gesprochen
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.