Full text: Sitzungsberichte der Philosophisch-Historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 15. Band, (Jahrgang 1855)

Einleitung- zu Schmeller’s cimbrischem Wörterbuche. 
119 
darmite, damit; pai, pa, pan (bei), darpai, pa miar, pan 
ime, bei ihm, panme, bei dem; von mit dem Artikel verbunden und 
verschmolzen, s. S. 107. 
Was die Rection der Präpositionen betrifft, so wird nach 
denen welchen sonst tlieils der Dativ, theils der Accusativ folgen 
kann, gewöhnlich der Accusativ oder, was meist dasselbe ist, der 
Nominativ gesetzt, z. B. inz bazzar, inz veür, im Wasser, im 
Feuer: in de beit, in der Welt, ins laip, im Leibe, af de beit, 
auf der Welt, afz creuce, am Kreuze. So auch mit bela (Acc. 
oder Nom. vgl. S. 112), mit welcher, vun bela, von welcher, mit 
grozez ear, mit grosser Ehre. 
Häufig wird da, wo mehrere zu einander gehörige Wörter den- 
seiben Casus zeigen sollten, dieser nur an dem einen oder andern 
derselben ausgedrückt und die übrigen laufen im Nominativ neben 
her, z. B. mit dain prudare gute, — mit beme bist kent 
(gekommen) von fernez lante?— Von biar andarn (da noi 
altri). — Han ich gavunt main gavatter der schuster. — Mit 
iiz sain schaf, mit uns seinen Schafen. — In alle poaden recht, in 
allen beiden Rechten, ital. in ambedue i diritti. — Vun ünzarme 
liibe kaisar. — Vume kaisarünzar her (unserm Herren), ital. 
dall’ Imperatore nostro Signore. 
Grammatik und Lexikographie. — Da in dieser Ein 
leitung hin und wieder zerstreut von der cimbrischen Grammatik 
und Lexikographie die Rede ist, so wollen wir das Wenige hierüber 
zur Übersicht in Kürze zusammenfassen. Eine cimbrische Grammatik 
verfasste nach dal Pozzo, S. 69, Girardo *) Slaviero, Doctor 
der Medicin zu Rotzo, von der die Originalhandschrift im J. 1833 
der Pfarrer Don Giangiacomo Tondello zu Roäna als Erbstück besass 
(S. 67). — Das erste mir bekannte cimbrische Wörterbuch, 
vom Jahre 1763, ist von Marco Pezzo aus Griez in den XIII 
Comuni, und im Jahre 1771 deutsch herausgegeben von Klinge 
(s. das Nähere S. 155 im Abschnitte XI, Nr. IX); diesem folgt des 
gelehrten Abbate Augustin dal Pozzo (f 1798) Voeabolario 
domestico, das Angelo Rigoni-Stern in Vicenza 1820 heraus 
gab (s. 1. cit. Nr. I und IV). Aus diesem Hauswörterbuche, das 
1522 Wörter enthält, theilte schon Graf v. Ste mb erg in seiner 
*) Auch Pfarrer ßonomo nennt ihn G i r a r d o, Schmeller in seiner grossen Abhandlung
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.