Full text: Sitzungsberichte der Philosophisch-Historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 155. Band, (Jahrgang 1908)

IV. Abhandlung: Steinschneider. Rangstreit-Literatur. 
l 
IV. 
Rangstreit-Literatur. 
Ein Beitrag zur vergleichenden Literatur- und Kulturgeschichte 
von 
Moritz Steinschneider, 
korresp. Mitgliede der kais. Akademie der Wissenschaften. 
(Vorgelegt in der Sitzung am 11. Juli 190(5.) 
Vorbemerkungen (Quellen). 
Der vorliegenden Abhandlung, welche meine Forschungen 
über die Beziehungen der arabischen Literatur zur europäi 
schen abschließt (vgl. Sitzungsberichte Bd. 149, n. 4, Bd. 151, 
n. 1), mögen einige Bemerkungen vorangehen, welche ihre 
Entstehung und Umgestaltung sowie das Thema selbst betreffen. 
Als ich im Frühling 1905 mein Material druckfertig er 
ledigte, glaubte ich noch, auf mein Thema zum ersten Male 
aufmerksam gemacht zu haben (Hebr. Bibliogr. XXI, 1881, 
■S. 10); glücklicherweise hielt ich Umfrage und verfolgte die 
Quellen der mir angedeuteten Forschungen rückwärts, so 
weit sie mir unter persönlichen Hindernissen und Schwierig 
keiten zugänglich waren; 1 ich mußte mich auf Gebiete wagen, 
deren Bücherkunde ich nicht beherrsche, und muß Ergänzungen 
entgegensehen, um über Identität von Drucken mit abweichen 
dem Titel (s. z. B. n. 73“), Umfang, Inhalt und Form aus 
eigener Anschauung berichten zu können. 
1 Ich bedaure namentlich die bisherige Unzugänglichkeit folgender Druck 
schriften: Knobloeli, Streitgedichte usw. Breslau 1886 (Diss.); Alfred 
Kalisclier, Observationes in poesiam roman. provinc. Berlin 1866 (Leip 
ziger Diss. Lit. Zentralbl. 1867, S. 580); Ach. Jubinal, Nouveau Re- 
cueil des Contes dits Fabliaux, Paris 1839; Remains of the Early po 
pulär poetry of England ed. by Iiazlitt, London 1861. 
Sitzungsber. d. pliil.-bist. Kl. 155. Bd. 4. Abh. 1
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.