Full text: Sitzungsberichte der Philosophisch-Historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 131. Band, (Jahrgang 1894)

Belgien unter der Generalstatthaltersehaft Erzherzog Carls (1793, 1794). 
21 
mitgetlieilt werden, der hierüber die Entscheidung des Kaisers 
einzuholen und diese dem Gouvernement mitzutheilen habe. 
Endlich war aber auch noch eine Vorkehrung für die 
Erledigung jener Gesuche erforderlich, die, wie vorauszusehen 
war, während der Anwesenheit des Kaisers in Belgien an diesen 
von Körperschaften wie von Einzelnen direct gerichtet werden 
würden. Schon bei seinem ersten Eintritt ins Land hatten ihm 
die Bürgerschaften von Löwen und Tirlemont zwei derartige 
Schriftstücke überreicht, die mit tausenden von Unterschriften, 
darunter selbst von Schulkindern, versehen waren. Mochte 
immerhin Trauttmansdorff dergleichen bedenklich erachten, da 
es dem gewöhnlichen Geschäftsgang zuwiderlaufe und nur all 
zusehr an ähnliche Vorgänge in Frankreich erinnere, 1 der 
Kaiser liess ihm erwidern, dass er nach dem Beispiel seiner 
Vorgänger Josef und Leopold jedermann gestattet habe, sich 
mit Bitten unmittelbar an ihn zu wenden, wobei er sich aller 
dings Vorbehalte, in der Regel erst nach Einvernehmung des 
Departements zu entscheiden. 2 Um nun über derartige An 
träge und Gesuche möglichst rasch an Ort und Stelle ent 
scheiden und Gnadenbezeigungen mit Umgehung der üblichen 
Formen ohneweiters ertheilen zu können, ordnete der Kaiser, 
einem ihm bereits in Wien erstatteten Vorschläge Trauttmans- 
dorff’s gemäss, 3 die Bildung eines Comite ambulant an, das, 
aus den geheimen Räthen De Vieilleuze und Du Rieux und 
dem Finanzrathe Bartenstein 4 zusammengesetzt, ihn auf seinen 
Reisen durch die Provinzen begleiten sollte und das mit der 
vorläufigen Prüfung aller jener Gesuche betraut wurde, die man 
entweder direct an den Kaiser oder an Trauttmansdorff richten 
konnte. 5 Um dies Comite in die entsprechende Verbindung 
mit dem Gouvernement zu setzen, sollten alle einlaufenden Ge 
suche, die einer vorläufigen Erläuterung oder Verification be- 
1 Trauttmansdorff an Colloredo, le 10 mai 1794. Orig’, eig. 
2 (Colloredo) an Trauttmansdorff. Cateau, ce 13 mai (1794). Orig. eig. 
3 Vortrag Trauttmansdorff’s an den Kaiser vom 23. März 1794. Der Kaiser 
an Erzherzog Carl. Vienne, le 28 mars 1794. Officiell. Orig. 
4 Diesem wurde wegen seiner notorischen anderweitigen Ueberbürdung in 
der Folge der ehemalige Conseiller Van der Fosse zugewiesen. (Trautt 
mansdorff an Metternich. Bruxelles, le 8 mai 1794). 
5 Beil, zu Trauttmansdorff an Metternich, 17 avril 1794.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.