Full text: Sitzungsberichte der mathematisch-naturwissenschaftlichen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 8. Band, (Jahrgang 1852)

3 
SITZUNG VOM 8. JÄNNER 1852. 
£jw Bewerbung um den, in der feierlichen Eröffnungs-Sitzung der 
kais. Akademie am 2. Februar 1848 ausgeschriebenen Preis für die 
beste Beantwortung der Frage: „Welchen Antheil hat der Pollen der 
phanerogamisehen Gewächse ander Bildung des Embryo?” Wofür 
der Termin am 31. December 1881 zu Ende ging, ist am 30. Dec. 
eine Abhandlung nebst Abbildungen und Präparaten eingelangt, ii)it 
dem Motto: ,,Labore et Constantia.” 
Eingcscudctc Ahhaiulluagetu 
Veber die natürliche Familie der Ilabiaceae. 
Von dem w. M. Prof. f. Röchle der. 
Als ich vor neun Jahren bei einer Untersuchung mehrerer 
Flechtenarten die Bemerkung machte, dass die darin enthaltenen 
Säuren etwas Gemeinschaftliches in ihrer Zusammensetzung besitzen, 
beschloss ich, weitere Versuche in dieser Richtung anzustellen, und 
eine grössere Anzahl von Pflanzen ein und derselben natürlichen 
Familie zu untersuchen. 
Ich begann im November 1843 mit der Untersuchung der 
Kaffeebohnen und bin, mit kürzeren Unterbrechungen, bis zu diesem 
Augenblicke in der angedeuteten Richtung tliatig gen esen. 
ln den Annalen der Chemie von F. Wühler und J. Li obig* 
Bd. (10, S. 28, habe ich im Jahre 1848 eine Notiz veröffentlicht, 
welche den Plan und Umfang dieser Arbeit ersichtlich machen und 
den Stand unserer Kenntnisse, wie er von Beginn derselben war. 
darlegen sollte, 
i *
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.