Full text: Sitzungsberichte der mathematisch-naturwissenschaftlichen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 8. Band, (Jahrgang 1852)

Kreil. Über den Einfluss des Mondes auf die horiz. Componente etc. 413 
berg, Triest, Fünfkirchen, Hermannstadt, Kron 
stadt, 
wozu man noch Prag, Mailand und Wien rechnen darf, so dass die 
Central-Anstalt sich gegenwärtig im Besitze der Beobachtungsdaten 
von 21 Stationen befindet, und einer eben so grossen Anzahl von 
Einsendungen im Verlaufe dieses Jahres mit gegründeter Hoffnung 
entgegensehen kann, da zwanzig Stationen nur auf die Betheilung 
mit Instrumenten warten, um ihre Beobachtungen zu beginnen. 
Uber den Einfluss des Mondes auf die horizontale 
Componente der magnetischen Erdkraft. 
Von Director K. Kreil. 
(Auszug aus einer für die Denkschriften bestimmten Abhandlung.) 
Herr Kreil theilt die Ergebnisse einer für die Denkschriften 
bestimmten Abhandlung mit, in welcher er den Einfluss des Mondes auf 
die horizontale Componente der magnetischen Erdkraft untersucht, 
wozu zehnjährige in Prag ausgeführte Beobachtungen benützt wur 
den. Er gibt zuerst an, auf welche Weise er die Einwirkung der 
Temperatur und die Abnahme des Stabmagnetismus auf die Inten 
sität dieser Kraft unschädlich zu machen suchte, und geht dann, da 
der Gang der Untersuchung derselbe ist, welchen er hei der Bestim 
mung des Mondeinflusses auf die magnetische Declination (s. Denk 
schriften, 3. Band, S. 1) befolgte, sogleich auf die Resultate über. 
Nach denselben hat der Mond einen doppelten Einfluss auf das ge 
nannte Element, je nach seinem Stande gegen den Beobachtungsort 
in Folge der Axendrehung der Erde, und nach dem Orte, den er in 
seiner Bahn um die Erde einnimmt. 
In der ersten Beziehung ist die horizontale Erdkraft beim 
Durchgänge des Mondes durch den unteren Theil des Meridians im 
Wachsen begriffen, und gelangt 4 oder ä Stunden nach demselben 
zu einem Maximum, welchem nach 6 Stunden, also noch vor der 
oberen Culmination, ein Minimum folgt. Zur Zeit dieser Culmination 
nimmt die Kraft gleichfalls zu, erreicht, wenn der Mond 4 bis 
3 Stunden westlich vom Meridian entfernt ist, wieder ein Maxima,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.