Full text: Sitzungsberichte der mathematisch-naturwissenschaftlichen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 8. Band, (Jahrgang 1852)

k. k. Centralanstalt für Meteorologie und Erdmagnetismus. 409 
Österreich ob d. Enns fünf: 
Steiermark acht: 
Kärnten und Krain vier: 
Triest und Istrien zwei: 
Tirol und Vorarlberg sieben: 
(Linz), (Kirchschlag) '), Kremsmün 
ster, Salzburg, Böckstein. 
(Aussee), (Alt-Aussee), Pöllau, (Ad 
mont), (Gratz), (Mürzzuschlag), (Cil- 
ly), Marburg. 
(Laibach) , (Adelsberg) , (Obergör 
jach), (Klagenfurt) 2 ). 
(Triest), Pola. 
(Botzen) , (Kessen), Innsbruck, Bre 
genz, Lienz, Santa Maria (auf dem 
Stilfserjoch), St. Christoph (auf dem 
Arlberg). 
Böhmen dreizehn: 
Mähren und Schlesien vier: 
Ungarn achtzehn: 
Woiwodina eine: 
Croatien und Slavonien zwei: 
Siebenbürgen sechs: 
Dalmatien fünf: 
Militärgrenze vier: 
Scliössl, Kremusch, Piirglitz, Czaslau, 
Prag, Senftenberg, Frauenberg, Eger, 
Bodenbach, Pilsen, Deutschbrod, (Star 
kenbach), Strakonitz. 
(Oderberg), (Brünn), (Lomnitz), (01- 
mütz). 
(Pressburg), Ofen, Holitsch, Erlau, 
Schemnitz, Kaschau, Debreczin, Sze 
gedin, Neuhäusel, Gran, Szigeth, Mun- 
kacz, Trentschin, Vesprim, Kesmark, 
Körmend, Fünfkirchen, Szolnok. 
Temesvär. 
(Agram), Esseg. 
(Kronstadt), (Hermannstadt), Schäss- 
burg, Szdsväros, Klausenburg, Bistritz. 
Zara, Spalato, Cattaro, Lissa, Mali 
Hallan (auf dem Vellebich). 
Neu-Gradiska, Semlin, Orsova, Zavalje 
im Ottoczaner-Regiment. 
*) Statt des von der meteorologischen Commission gewählten ungefähr Meile 
davon entfernten Helinonsöd, dessen Beobachter ausgetreten ist. 
2 ) llr. Prettner, der die Beobachtungen in Klagenfurt ausführt, hat mehrere 
Stationen in Kärnten errichtet, und grösstentheils selbst mit Instrumenten 
versehen, nämlich : St. Paul (Stift), St. Lorenzen, 4460 / hoch, Beobachter 
Hr. Pfarrer Bernhard, St. Jakob, hoch, Beobachter llr. Pfarrer 
Slanik, Leoben im Liserthale, Beobachter Hr. Pfarrer Pacher^
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.