Full text: Sitzungsberichte der mathematisch-naturwissenschaftlichen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 8. Band, (Jahrgang 1852)

321 
SITZUNG VOM 11. MÄRZ 1852. 
Eingesendete Abhandlungen. 
Über die Algodon - Bai in Bolivien. 
Vom Freiherrn von Bibra. 
In dem Folgenden sind einige kürzere Notizen über die Algodon- 
Bai in Bolivien enthalten, über welche ich die Ehre hatte, der kais. 
Akademie der Wissenschaften eine grössere Abhandlung einzu 
reichen 1 ). 
Ich habe die Schilderung jener Gegend für eine der ersten Ab 
handlungen gewählt, welche ich dem wissenschaftlichen Publicum 
vorlege, einestheils weil meines Wissens jener Küstenstrich bis jetzt 
wenig, vielleicht, gar nicht von Reisenden besucht wurde, welche 
naturgeschichtliche Beobachtungen als vorzüglichsten Zweck ihrer 
Reise betrachteten, andererseits aber, weil die eigentliümlichen For 
men jenes „Auslaufes der Wüste von Atakama” einen tiefen und blei 
benden Eindruck auf mich gemacht haben. 
Die Algodon-Bai liegt unter dem 22° 6' südlicher Breite und 
70° 16' 20" westlicher Länge (Greenwich). Der wilde und sterile 
Charakter, welcher überhaupt die Küste von Bolivien bezeichnet, ist 
hier ganz besonders ausgesprochen. Einige Skizzen, welche ich 
meiner grösseren Abhandlung beigegeben habe, sollen versuchen, 
jenen Typus zu versinnlichen. Er lässt sich im Allgemeinen be 
zeichnen durch steile, jäh gegen See abfallende Küstengebilde von 
durchschnittlich lbOO'bis 2000' Höhe, wohlauchnoch höher, welche 
mehrentheils der grossen Familie des Porphyrs angehören und röth- 
liche, hie und da auch bunte Farben zeigen. An dem Fusse jener 
Felswände treten häufig in reiner Kegelform doleritische Gebilde auf 
*) Diese Abhandlung ist im 4. Bande der Denkschriften der math.-naturw. 
Classe ahgedruckl. 
21 *
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.