Full text: Sitzungsberichte der mathematisch-naturwissenschaftlichen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 8. Band, (Jahrgang 1852)

Prof, P. fJ o u h t c tf & iv 
stanz aus verschiedenen Pflanzen oder Pflapzentheilcn. oder aus 
derselben Pflanze, die in verschiedenen Jahren an verschiedenen 
Standorten gesammelt war, hei wechselnder Methode der Darstellung 
dieselben Resultate hei der Analyse gab, glaubte ich berechtigt zu 
sein, diese Uobereinslimmung nicht dem Zufall zuzuschreiben. 
Bevor ich eine kurze Uebersieht der Resultate dieser Arbeit 
gebe, deren Details der kais. Akademie in einzelnen Abhandlungen von 
Zeit zu Zeit vorzulegen ich die Ehre hatte, muss ich meinen ver 
bindlichsten Dank für die namhaften Summen sagen, womit diese 
Arbeiten unterstützt wurden, ohne denen eine Vollendung dieser 
Arbeit unmöglich gewesen wäre. 
Auch kann ich nicht umhin zu erwähnen, dass nur durch den 
Fleiss und die Ausdauer der Herren Dr. II1 a s i w e t z und R. S e h w a r z, 
so wie des Dr. E. Willigk, verbunden mit seltener Geschicklich 
keit und Gewissenhaftigkeit, die Vellendung dieser Arbeit innerhalb, 
der Zeit, in welcher sie ausgeführt wurde, möglich war. 
Bei dem Bewusstsein, dass nichts verabsäumt wurde, was dazu 
dienen konnte, der AVahrheit so nahe zu kommen als möglich, glaube 
ich, dass die gewonnenen Resultate einiges Vertrauen verdienen. Was 
die gemachten Folgerungen und Schlüsse anbelangt, so dürfte sie. 
als die Ergebnisse einer neunjährigen Thäligkeit, als das Resultat 
von mehr als tausend Elemcntar-Analysen, wohl nicht mit Recht der 
Vorwurf treffen » sie seien am Schreibtisch entstandene Ausgeburten 
einer massigen Phantasie, 
1. Tu dem Samen von Coffea arabica sind ausser etwas Zucker,. 
Fett und Legumin, Kaffeegerhsäurc, Viridinsäure, Citronsäure- 
und Gaffeln enthalten. 
2. In der Wurzel der Crphaelis Ipccacuan/ia findet sich 
Ipccacuanhasäure, Pectinsäure, Gummi, Stärke, etwas Fett 
und Emetin. 
Ü In der Wurzel der Chiococca racamosa ist Kaffeegerhsäurc, 
Ca'incasüurc und Emetin (?) nachgewieson. 
4, In der Rinde von Porllandia (jrund.iflora 1 ) (China vom 
t ) Herr Prof. Dr. .Martins in Erlangen hatte die Goto mir r.itr Bestimmung 
der Uindo, welche vjfii der Unters ueltun'g des Ilni. Dr. M I as i w e t /, gedient 
hatte, Muster y.u/.usemkm. Es ergab sielt, dass es die China novit Xau.ru 
\yar, die von Poi'thtudiu (iraudlfhtra ahstammt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.