Full text: Sitzungsberichte der mathematisch-naturwissenschaftlichen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 1. Band, (Jahrgang 1848)

Reise-Instruction. 177 
Vorarbeit zu den später zu unternehmenden geognostisclien Lei 
stungen nach Frankreich und England zu senden. 
Die Instruction, welche Ihnen von uns mitgegeben werden 
kann, ist sehr einfach; sie folgt unmittelbar aus dem Grundsätze 
des Unternehmens selbst, und lässt sich in folgender Übersicht 
der Gegenstände Ihrer Studien begreifen: 
1. Die sämmtlichen Arbeiten, welche in Frankreich durch die 
Herren Elie de Beaumont und Dufrenoybei der Vollendung 
der geologischen Karte von Frankreich ausgeführt wurden. 
2. Die sämmtlichen Arbeiten, welche in England unter der Lei 
tung von Sir Henry De la Bech e im Gange sind, um das Landgeo- 
gnostisch zu durchforschen, und die Resultate in Karten wiederzugeben. 
Beides in wissenschaftlicher, technischer und administrativer 
Beziehung. 
3. Die Folge der Gebirgsschiehten in England und Frankreich 
besonders zur Vergleichung mit den ähnlichen Fortsetzungen in 
unseren eigenen Gebirgen. 
4. Das Anknüpfen und Fortführen freundschaftlicher, wissen 
schaftlicher Beziehungen mit den Forschern der zu durchreisenden 
befreundeten Länder. 
Die versprechendste Einrichtung der Reise wird etwa fol 
gende sein: 
1. Mit der Eisenhahn über Berlin, Brüssel nach Paris; 
Aufenthalt daselbst. 
2. Aufenthalt in London, Reise durch das Land, Rückkehr 
nach London. 
3. Rückkehr nach Paris, Rückkehr durch das südliche Frank 
reich, die Schweiz und Süddeutschland nach Wien. 
Die nähere Bezeichnung des Weges vorzüglich mit den Geolo 
gen von Paris und London zu verabreden. 
Bei den gegenwärtigen wechselnden Verhältnissen müssen 
Ihnen etwa nothwendig erscheinende Abänderungen, indem Sie 
stets den eigentlichen Zweck im Auge behalten, überlassen bleiben. 
Endlich wollen Sie uns fortlaufend von Ihren Bewegungen 
in Kenntniss erhalten, so wie einen nach Ihrer Zurückkunft zu 
gebenden Reisebericht vorbereiten. 
Wien am 19. April 1848. 
Silzb. d. mathem.-naturw. CI. I. Bd. 
12
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.